!cid_image001_jpg@01CA73ED

Letzte Aktualisierung:

16. September 2019

Gillingurkl

Die Pferde

Da wäre zunächst BÁRA vom Moorhof- sozusagen unsere “Seniorchefin”.
geb. 1991, ihr Großvater ist Ófeigur frá Hvanneyri.
Bára kam 8jährig und frisch angeritten zu mir. Bis dahin hatte sie Fohlen
bekommen.
Bára ist einige Jahre mit mir zu verschiedenen Turnieren gefahren. Unser
größter gemeinsamer Erfolg war wohl der 3. Platz in der damaligen Töltprüfung 1.3 auf dem ersten Nordseeturnier auf dem Eichenhof 2002.
Bára ist mit ihren mittlerweile 25 Jahren topfit - aufgrund ihres überschäumenden Temperaments ist sie für die Reitschule nicht geeignet. “Temperamentvolle
Stute mit flüssigem Tölt bei mittleren Bewegungen in allen gezeigten Gängen”, so ihr Richterspruch bei der im Mai 2003.
Heutzutage lebt Bára bei uns ihr Rentnerdasein im Alter von mittlerweile 27 Jahren.

barakl

VASKUR vom Lutterhof habe ich im Alter von 2 Monaten, das war im Frühsommer
1992, erstmals gesehen und im Winter darauf, am 20.12.1992, kam er zu mir !
In seiner Ahnentafel findet sich Hrafn frá Holtsmula wieder.
Vaskur wuchs an der Seite meines ersten Islandpferdes Kongur auf. Kongur war damals der Herdenboss und Vaskur ist das heute.
In der Reitschule bewährt er sich als tolles Lehrpferd - im Alter von heute 26 Jahren noch unter den “Kleinsten”. Er vertraut mir blind und ich ihm und er ist eigentlich
für jeden Spass zu haben.

michellefahne1

Es war im Oktober 2002 als ich das Bild unten von ÁLKA frá Hofi im Zusammenhang mit einer Verkaufsanzeige von ihr ganz zufällig im Internet fand ... und mich sofort in dieses Pferd ver-
guckte... im November trat Álka dann die lange Reise von Island über Luxemburg, wo ich sie
selber mit Pkw und Anhänger abholte, nach Deutschland an. Damals dreijährig zeigte sie sich
schon genauso souverän und großartig wie sie es bis heute stets tut: Sensibel und aufmerksam ist sie immer leistungsbereit und willig. Eben mein Traumpferd!
In Álkas Ahnentafel finden sich Namen wie Ófeigur fra Hvanneyri und Hervar frá Sau
ðarkróki. Ihr Vater
ist Glampi frá Flögu. Sie ist
Viergänger mit ganz viel taktklarem Tölt.
Sie schenkte mir die beiden Nachkommen Ljúflingur (geb. 2003) und Gillingur v. Hamingja (geb. 2011)

alkaklein1

Ebenfalls im Oktober 2002 kam Ljúflingur zu mir: Álka war nämlich tragend von Òdur frà Brùn. Im
Mai 2003 wurde ich Zeuge seiner Geburt: es war Himmelfahrt und vormittags um 11 Uhr (!)

Fünfjährig begann ich ihn auszubilden und heute ist er mein Turnierpferd. Im Frühjahr 2015 konnte er
seine erste Gehorsam B gewinnen und wurde gleichzeitig auch im Viergang und im Tölt platziert , was uns
den Rudolf-Heemann-Vielseitigkeitspreis bescherte. Weitere Siege und Platzierungen folgten. Inzwischen
sind wir ein “eingespieltes Team” ;-)

EO_L9233webkl
Vielseitigkeitspreiskl

Tindra vom Bockholts-Hoff ist seit Dezember 2010 bei uns. Bis dahin war sie ausschliesslich in der Zucht eingesetzt worden. Bei uns erhielt sie eine sorgfältige Ausbildung als Reitpferd um anschliessend einen
neuen glücklichen Besitzer zu finden. Allerdings macht es soviel Spass sie zu reiten und sie macht einen
so guten Job in der Reitschule (auch Anfänger können sie ganz leicht tölten), dass es ganz schwer fällt sie zu verkaufen und sich von ihr zu trennen ...
Tindra ist Fünfgänger mit gut getrennten Gängen und ansprechenden Bewegungen im Tölt und im Trab. Kinderleicht zu tölten, aber auch ebenso sicher im Trab. Der Galopp ist ein echter “Schaukelpferdgalopp”. Tindra wurde 2003 geboren. Ihr Vater ist der zweimalige WM-Drittplatzierte “Kongur frá Wetsinghe” dessen Leichtrittigkeitsnote von 9,0 ganz offensichtlich auch in Tindras Genen verankert ist.
Eine wunderhübsche kleine Stute mit viel Ausstrahlung und einem freundlichen Charakter!

Momentaufnahme 7 (08.05.2012 09-11)

Gillingur von Hamingja M: Álka f. Hofi, V: Keilir frá Miðsitju (Ófeigur frá Flugumýri) Ehrenpreisträger für Nachkommen, Blup 118 Gesamtnote: 8,63 (Reiteigenschaften: 8,77  Pass: 9,0  Temperament: 9,0)

wurde im April 2011 hier bei uns geboren. Ein temperamentvoller Jüngling, mit tollem Charakter, bestens befreundet mit seinem großen Bruder Ljúflingur. Inzwischen siebenjährig, ist nun allmählich sein erster Turnierstart angedacht.

GillingurSep2015

Ósk vom Dinkelberg , 2008 geboren und Tochter des Hrynjandi frá Hrepphólum - Halbschwester von Hnokki frá Fellskoti (Weltmeister 2013 T1). Ósk habe ich 2013 erworben und nach sorgfältiger Ausbildung bereits erfolgreich auf dem einen
oder anderen Turnier vorgestellt. T7 konnte sie bereits für sich entscheiden, im Viergang reichte es zum 2. Platz beim
OSI Wieckenberg 2015. Nun ist es langsam an der Zeit den Pass zu trainieren - eine neue Herausforderung für mich.

Osi Wieckenberg 91kl

In Memoriam: LILJA von Hermannsburg - 1993 - 2015 Von ihren 22 Lebensjahren verbrachte sie 19 bei mir. Sie war eines meiner ersten Pferde überhaupt. Von ihr habe ich viel gelernt. Später hat sie dann zahlreichen großen und kleinen Reitschülern das Reiten gebracht, das war ihre Berufung.

Luisa
IMG_5063kl